Blaseneck 1.969 m

Ideale Rundwanderung von Johnsbach/GH Donner über Mödlingerhütte – Spielkogel –  Anhartskogel – Blaseneck – Sonnleitenkogel   – Leobner – Leobnertörl und Abstieg über Grössingeralm Richtung Zeiringeralm/ Johnsbach Talschluss! (für konditionsstarke Gratwanderer!)
Entlang der Weitwanderung Eisenerzer Reichenstein / Mödlingerhütte gelegen!

Leobner 2.036 m

 

  • Ausgangspunkt Johnsbach Talende / Zeiringeralm, Aufstieg über Grössingeralm und Leobnertörl oder
  • über Wald am Schoberpass und Leobnertörl   Ideale Rundwanderung von Johnsbach/GH Donner über Mödlingerhütte – Spielkogel –  Anhartskogel – Blaseneck – Sonnleitenkogel   – Leobner – Leobnertörl und Abstieg über Grössingeralm Richtung Zeiringeralm/ Johnsbach Talschluss! (für konditionsstarke Gratwanderer!)
    Entlang der Weitwanderunf Esenerzer Reichenstein und Mödlingerhütte gelegen!

 

Lahnerleitenspitze 2.027 m

 

  • Ausgangspunkt ist Hinterradmer- knapp vor dem Talschluß (Wegschranken und Parkplatz)   rechterhand (Richtung Schafböden/Neuburg) dem Forstweg folgen, der in weiten Kehren nach oben zur Schafbödenalm führt. Das letzte Stück ist nur noch ein Karrenweg. Wegkundige können die Kehren mehrmals mit bedeutendem Zeitgewinn abkürzen. Danach Richtung Leobnertörl und Heiligenbrunn dem Grat entlang bis zum Gipfel   – Gehzeit ca. 4 Std. oder
  • vom Ausgangspunkt Hinterradmer über Seekaralm und Antonikreuz bzw. Hinkareck dem Grat entlang bis zum Gipfel      – Gehzeit ca. 4 Std.   oder
  • über Wald am Schoberpass über Heiligenbrunn dem Grat entlang bis zum Gipfel   – oder
  • entlang Weitwanderung zwischen Eisenerzer Reichenstein und MödlingerhütteIdealer Berg für Rundwanderung mit nur EINEM Ausgangspunkt ohne Autotransfer! Wunderbarere Rundumblick!
    Ausgangspunkt Hinterradmer – Schafbödenalm – Lahnerleitenspitze – Hinkareck – Antonikreuz – Zeiritztörl – Zeiritzkampel – Kammerlalm – wieder retour oder je nach Wetter und Kondition als kleinere Runde mit Abstieg oder Aufstieg über Seekaralm!

 

Schafböden - Alm 1.610 m

Ausgangspunkt ist Hinterradmer- knapp vor dem Talschluß (Wegschranken und Parkplatz)   rechterhand dem Forstweg folgen, der in weiten Kehren nach oben führt. Das letzte Stück ist nur noch ein Karrenweg. Wegkundige können die Kehren mehrmals mit bedeutendem Zeitgewinn abkürzen.
Gehzeit: ca. 2 Std.

Zeiritzkampel 2.125 m

  • Ausgangspunkt ist Hinterradmer- knapp vor dem Talschluß (Wegschranken und Parkplatz)   Forststraße gerade Richtung Kammerlam/Seekaralm folgen.
    Aufstieg ist bei nassen Bodenverhältnissen über Seekaralm und Zeiritztörl zu bevorzugen, da der Weg über Kammelalm bei Nässe sehr rutschig ist! (steiler erdiger Weg zwischen Kammelalm und Kammerlkogel!)
  • vom Ausgangspunkt Hinterradmer über Seekaralm und Antonikreuz bzw. Hinkareck dem Grat entlang bis zum Gipfel      – Gehzeit ca. 4 Std.   oder
  • von  Wald am Schoberpass über  Antonikreuz  oder
  • von Kalwang über Brunnecksattel oder
  • über Vorderradmer / Radmer an der Stube durch den Finstergraben und Brunnecksattel oder
  • entlang Weitwanderung zwischen Eisenerzer Reichenstein und MödlingerhütteIdealer Berg für Rundwanderung mit nur EINEM Ausgangspunkt ohne Autotransfer! Wunderbarere Rundumblick!
    Ausgangspunkt Hinterradmer –   Kammerlalm – Zeiritzkampel – Zeiritztörl – Antonikreuz –  Hinkareck –  Lahnerleitenspitze – Schafbödenalm –  wieder retour oder je nach Wetter und Kondition als kleinere Runde mit Abstieg oder Aufstieg über Seekaralm!

Kammerl - Alm 1.350m

Kammerlalm Zimmer Gesäuse Privatzimmer Gassner Ferienwohnungen Nationalpark Gesäuse Eisenerzeralpen

  • Ausgangspunkt ist Hinterradmer- knapp vor dem Talschluß (Wegschranken und Parkplatz)   entlang der  Forststraße (geradeaus) und nach wenigen Minuten   dem Steig in vielen Serpentinen (Markierung) folgen.
    Gehzeit  ca. 1 Std. oder
  • ca. 10 m  nach der Wegkreuzung Schafbödenalm/Neuburgalm und Zeiritzkampel  links den steilen Direttissima-Anstieg wählen   – Gehzeit  ca.  1/2 Std.
  • Es ist auch ein unmarkierter aber gut auffindbarere Übergang zur  Seekaralm möglich!

Seekar- Alm 1.591m

Ausgangspunkt ist Hinterradmer- knapp vor dem Talschluß (Wegschranken und Parkplatz)   zuerst entlang der  Forststraße dann der Markierung folgen.
Idealer Ausgangspunkt auch für Weiterwanderung Richtung Zeiritzkampel und/oder Lahnerleitenspitze
Es ist auch ein unmarkierter aber gut auffindbarere Übergang zur Kammerlam möglich!

Kaiserwart 2.033 m

  • Ausgangspunkt Eisenerzer Ramsau über Forststraße Richtung Radmerhals nehmen, Wanderweg Richtung rechts (Bärenloch) nehmen und direkt unter ‚Gipfelmassiv  den markierten Steig bis zum Gipfel verfolgen
  • Eisenerzer Ramsau über Forststraße Richtung Radmerhals nehmen und direkt vom Radmerhals den markierten Steig üger Hochkogel bis zum Gipfel verfolgen
  • Ausgangspunkt Vorderradmer (Radmer an der Stube) – Richtung Finstergraben fahren und nach ca. 300 m nach der Kreuzung (kurz nach der Volksschule) links die Forststraße und zugleich Mountainbikestrecke Richtung Radmerhals nehmen und von dort den markierten Steig über Hochkogel und bis zum Gipfel verfolgen (Originalweg von Vorderradmer Richtung Radmerhals –  über Lahngraben   Weg 601 – ist seit Jahren nicht mehr begehbar!) – Gehzeit ca. 4 Std.
  • Ausgangspunkt Eisenerz/Münichtal, zuerst über Forststraße dann rechts weg den gut markierten aber relativ wenig begangenen Weg durch den Buchenwald Richtung Sandgrube nehmen – nach steinigem Aufstieg über die Sandgrube beginnt   leichte Kletterei (ungesichert – nur mehr vereinzelte alte Haltepunkte vorhenden) bis zum Latschengebiet – nach wunderschöner Wiesenwanderung erreicht man kurz unter dem Kaiserwart den leichten Gratweg zum Gipfel
  • Wunderschöner Aussichtsberg!  Rundwanderung bei    Aufstieg über  Wanderweg von Eisenerzer Ramsau – Kaiserschild – Hochkogel – und Abstieg überüber Radmererhals  möglich! (oder umgekehrt!)

 

Hochkogel 2.108 m

Hochkogel Eisenerzeralpen Zimmer Gesäuse Gassner Ferienwohnungen

  • Ausgangspunkt Vorderradmer (Radmer an der Stube) – Richtung Finstergraben fahren und nach ca. 300 m nach der Kreuzung (kurz nach der Volksschule) links die Forststraße und zugleich Mountainbikestrecke Richtung Radmerhals nehmen und von dort den markierten Steig bis zum Gipfel verfolgen (Originalweg von Vorderradmer Richtung Radmerhals –  über Lahngraben   Weg 601 – ist seit Jahren nicht mehr begehbar!)
  • Eisenerzer Ramsau über Forststraße Richtung Wanderweg Kaiserschild nehmen und von dort den markierten Steig bis zum Gipfel verfolgen (Weggabelung Kaiserschild/Hochkogel nicht übersehen)
  • Eisenerzer Ramsau über Forststraße Richtung Radmerhals nehmen und von dort den markierten Steig bis zum Gipfel verfolgenWunderschöner Aussichtsberg!  Rundwanderung bei    Aufstieg über Radmererhals  – Hochkogel – Kaiserschild und Abstieg über  Wanderweg Richtung Eisenerzer Ramsau möglich! (oder umgekehrt!)

Kaiserschild 2.084 m

Kaiserschild Eisenerzeralpen Zimmer Gesäuse Gassner Ferienwohnungen

  • Ausgangspunkt Eisenerzer Ramsau über Forststraße Richtung Radmerhals nehmen, Wanderweg Richtung rechts (Bärenloch) nehmen und direkt unter ‚Gipfelmassiv  den markierten Steig bis zum Gipfel verfolgen – Gehzeit ca.  3 Std.
  • Eisenerzer Ramsau über Forststraße Richtung Radmerhals nehmen und direkt vom Radmerhals den markierten Steig üger Hochkogel bis zum Gipfel verfolgen
  • Ausgangspunkt Vorderradmer (Radmer an der Stube) – Richtung Finstergraben fahren und nach ca. 300 m nach der Kreuzung (kurz nach der Volksschule) links die Forststraße und zugleich Mountainbikestrecke Richtung Radmerhals nehmen und von dort den markierten Steig über Hochkogel und bis zum Gipfel verfolgen (Originalweg von Vorderradmer Richtung Radmerhals –  über Lahngraben   Weg 601 – ist seit Jahren nicht mehr begehbar!) – Gehzeit ca. 4 Std.
  • Ausgangspunkt Eisenerz/Münichtal, zuerst über Forststraße dann rechts weg den gut markierten aber relativ wenig begangenen Weg durch den Buchenwald Richtung Sandgrube nehmen – nach steinigem Aufstieg über die Sandgrube beginnt   leichte Kletterei (ungesichert – nur mehr vereinzelte alte Haltepunkte vorhenden) bis zum Latschengebiet – nach wunderschöner Wiesenwanderung erreicht man kurz unter dem Kaiserwart den leichten Gratweg zum Gipfel – Gehzeit ca. 4 Std.Wunderschöner Aussichtsberg!  Rundwanderung bei    Aufstieg über  Wanderweg von Eisenerzer Ramsau – Kaiserschild – Hochkogel – und Abstieg überüber Radmererhals  möglich! (oder umgekehrt!)

Böse Mauer 1.615 m

Ausgangspunkt ist Ortskern Vorderradmer (Radmer an der Stube), Bis zur Volksschule Richtung Radmerhals folgen danach Richtung links der Markierung folgen (mehrmalige Forststraßenquerung!)

Kragelschinken 1.845 m

  • Über Eisenerzer Ramsau – Ausgangspunkt ist der Parkplatz nach dem GH Pichlerhof oder
  • über Vorderradmer / Radmer an der Stube durch den Finstergraben-Blauer Herrgott – Teicheneggalm bzw. über
  • Kalwang Richtung Langteichenbach

Reichensteinhütte, 2.128 m

  • Präbichl (Normalweg), ca. 2 Std.
  • Eisenerz, ca. 4 Std.
  • Vordernberg (Greteklinger Steig) ca. 6 1/2 Std.Tourenmöglichkeiten:
  • Wildfeld, 2.044m, ca. 4 Std.
  • Vordernberger Mauer, ca. 1 1/2 Std.
  • Eisenerzer Reichenstein, 2.166m, ca. 00:15

Eisenerzer Reichenstein 2.165m

  • Präbichl (Normalweg), ca. 2 Std.
  • Eisenerz, ca. 4 Std.
  • Vordernberg (Grete Klinger Steig) ca. 6 1/2 Std.

Gsoll - Alm 1.201 m

Ausgangspunkt ist die der Parkplatz „Gsollkehre“ zwischen Präbichl und Eisenerz,  entlang der  Markierung zur Gsoll-Alm über Forstwege und abkürzende Waldpfade
Gehzeit ca. 3/4 Std.

Diesen Beitrag teilen