Hesshütte 1.699 m

Privatzimmer Gassner Ferienwohnungen Zimmer Gesäuse Ferienwohnungen Nationalpark Gesäuse Tischlerei Gassner

  • Von Johnsbach/GH Kölbl über Normalsteig vorbei an der Jagahoferalm ca. 3 Stunden
  • von Gstatterboden / Haltestelle Kummerbrücke über denWasserfallweg in ca. 4 Stunden
  • vom Parkplatz Hartelsgaben an der Gesäuse-Bundesstraße/Hartelsbrücke (zwischen Hieflau und Gstatterboden) über Hartelsgraben und über den Sulzkarhund ca. 5 ½ Stunden
  • Übergang von der Haindlkarhütte auf dem Peternpfad (Schwierigkeitsgrad II) ca. 5

Tourenmöglichkeiten:

  • Josefinensteig – Guglgrat – Hochtor 2.369 m, Gehzeit von der Hesshütte
    ca. 2 1/2 Stunde, Schwierigkeitsgrad:
  • Johnsbach (Kölblwirt) – Schneeloch – Hochtor- Hesshütte, Gehzeit von
    Johnsbach – Abzweigung Schneeloch – Hochtor – Hesshütte: ca. 5 1/2
    Stunden, Schwierigkeitsgrad:
  • Zinödl – Goss – Panoramaweg Gehzeit von der Hesshütte über Zinödl –
    Goss – Panoramaweg retour ca. 3 Stunden
  • Roßkuppen – Dachlgrat – Hochtor (Klettertour), Gehzeit von der Hesshütte
    bis aufs Hochtor ca. 3 1/2 Stunden, Schwierigkeitsgrad:
  • Roßkuppen – Dachlgrat – Hochtor (Klettertour), Gehzeit von der Hesshütte
    bis aufs Hochtor ca. 3 1/2 Stunden, Schwierigkeitsgrad:

(Hoch-) Zinödl 2.191 m

Privatzimmer Gassner Ferienwohnungen Zimmer Gesäuse Ferienwohnungen Nationalpark Gesäuse

  • Gehzeit von der Hesshütte über Zinödl – Goss – Panoramaweg retour ca. 3 Stunden
  • über Hartelsgraben über Sulzkar (Abzweigung vor Sulzkaralm) ca. 3 Stunden
  • ursprünglich vom Hartelsgraben aus über den Handhabenriegelweg und Wolfbaueralm (verfallen), Gehzeit ca.  5 Stunden (nicht mehr markiert!)
    Langsam stiegen wir zur Wolfbauern-Alpe hinunter, die wir gegen 9 Uhr erreichten, und übernachteten dort. Am nächsten Tage führte uns ein steiler, felsiger Steig hinunter zur Hartelsgraben-Brücke in das Ennsthal.
    (Wilhelm Schleicher: Aus den obersteirischen Alpen. Jahrbuch des Österr. Alpenvereins 1867, S. 38.) Dieser Handhabensteig wurde bei Hess, Special-Führer durch das Gesäuse, 1884, noch als der Normalweg von Hieflau auf das Hoch-Zinödl in 4 ½ Stunden empfohlen.

Planspitze 2.117 m

Gipfel vom Haus Gassner sichtbar!
Privatzimmer Gassner Ferienwohnungen Zimmer Gesäuse Ferienwohnungen Nationalpark Gesäuse

  • Aufstieg über Hesshütte, Normalweg Gehzeit ca. 5 Stunden
  • über Haindlkarhütte und dem Peternpfad (Schwierigkeitsgrad II) ca. 5 1/2 Stunden oder
  • über Wasserfallweg und Abzweigung Kölblplan ca. 4 Stunden

 

Hochtor 2.369 m

Gipfel vom Haus Gassner sichtbar!
Privatzimmer Gassner Ferienwohnungen Zimmer Gesäuse Ferienwohnungen Nationalpark Gesäuse

  • von Johnsbach (Kölblwirt) übers Schneeloch aufs Hochtor , Rückweg über Hesshütte, Gehzeit von Johnsbach – Abzweigung Schneeloch – Hochtor – Hesshütte: ca. 5 1/2 Std, Schwierigkeitsgrad: I
  • über Josefinensteig – Guglgrat aufs Hochtor 2.369 m, Gehzeit von der Hesshütte ca. 2 1/2 Stunde, Schwierigkeitsgrad: I
  • Roßkuppen – Dachlgrat – Hochtor (Klettertour), Gehzeit von der Hesshütte bis aufs Hochtor ca. 3 1/2 Stunden, Schwierigkeitsgrad: II

Ödstein 2.335m

Gipfel vom Haus Gassner sichtbar!

  • Ausgangspunkt Johnsbach / Oberkainz über Kirchengrat (Normalanstieg), Schwierigkeitsgrad II und I oder
  • Überschreitung des gesamten Grates vom Großen Ödstein zum Hochtor über Teufelsturm, Festkogel, Festkogelturm, Haindlkarwand Schwierigkeitsgrad III+

Haindlkarhütte 1.121 m

  • Vom Parkplatz an der Gesäuse-Bundesstraße zwischen Johnsbachtal und Gstatterboden (Nähe Tunnel Zigeunerbrücke) über Normalweg ca. 1 1/2 Stunden
  • Von der Gesäuse-Bundesstraße (Parkplatz Weidendom / Nähe GH Bachbrücke) ca. 2 km Richtung Johnsbach den „Wilden-John-Weg“ entlang , danach über Gsengscharte (Steig Nr. 658) Gehzeit ca. 2 1/2 Stunden, Rückweg über Normalweg und entlag des Radweges (Umfahrung Tunnel Zigeunerbrücke) wieder zurück zum Ausgangspunkt.
  • Übergang zur Hesshütte / Planspitze über Peternpfad (Schwierigkeitsgrad II)

Peternpfad / Peternscharte 2.040 m

Gipfel vom Haus Gassner sichtbar!

Parkplatz Haindlkar (590m) – Haindlkarhütte (1.121m) – Peternpfad eigentlicher Einstieg zu den Kletterstellen (ca. 1.600m) – Peternscharte (2.040m) Übergang zur Hesshütte  (Schwierigkeitsgrad II)

Lugauer 2.217 m

Privatzimmer Gassner Ferienwohnungen Zimmer Gesäuse Ferienwohnungen Nationalpark Gesäuse

  • Radmer Kirche Gehzeit ca. 5 Stunde
  • Radmer „GH zum Lugauer“ über „Gspitzer Stein“, (Gehzeit ca. 2 ½ Stunden von „Gspitzer Stein“, 1.556 m)
  • Johnsbach, Neuburgsattel und „Gspitzer Stein“ (ca. 2 ½ Stunden
    von „Gspitzer Stein“, 1.556 m)
  • Hieflau „Waaggraben“ über Scheucheggalm und Hochpolster
  • über Hartelsgraben.und Hochpolster

Sulzkaralm 1.453 m

Privatzimmer Gassner Ferienwohnungen Zimmer Gesäuse Ferienwohnungen Nationalpark Gesäuse

  • Parkplatz Hartelsgraben (Gesäusestraße zwischen Hieflau und Gstatterboden) ca. 2 Std.
  • Radmer „GH zum Lugauer“ über „Gspitzer Stein“, 1.556 m und Haselkaralm
  • Johnsbach, Neuburgsattel und „Gspitzer Stein“ 1.556 m und Haselkaralm
  • Über Sulzkarhund (von Johnsbach/Kölblwirt oder über Wasserfallweg/Hesshütte) oder
  • vom Hochzinödl über Steig (Abstieg) kommend erreichbar

Haselkaralm, 1.482 m

  • Hartelsgraben
  • Radmer über Gspitzer Stein
  • Johnsbach über Neuburgalm und Gspitzter Stein
  • Hieflau über Hochpolster
  • von Hesshütte über Sulkarhund und Sulzkaralm oder
  • über Hüpflinger Hals und Wirtsalm von Johnsbach kommend

Huberalm ca. 1.400 m

Teil der "Johnsbacher Almenrunde"

  • Ausgangspunkt Johnsbach/Klamm , Gehzeit ca. 1 1/2 Stunde oder
  • von Radmer an der Hasel über Neuburgalm

Neuburgalm 1.439 m

(mögliche) Fleißaufgabe bei der "Johnsbacher Almenrunde"

  • Ausgangspunkt Johnsbach/Klamm, Gehzeit ca. 2 Stunde oder
  • von Radmer (Schaubergwerk)

Zeiringeralm ca. 1.090 m

Teil der "Johnsbacher Almenrunde"

  • Im Talschluss vom Johnsbachtal, bis kurz vor die Alm mit dem Auto erreichbar,
  • Rundweg zur Ebneralm bzw. Kölbalm

Ebneralm 1.360 m

Teil der "Johnsbacher Almenrunde"

  • Ausgangspunkt Johnsbach Parkplatz „Ebneralm“, über Klamm (Forststraße) , Gehzeit ca. 1,5 Stunde oder
  • von der Kölbalm (Rundweg) kommend, Richtung Huberalm  der Forststraße folgen und auf der Höhe der unbewirtschafteten Pfarralm zur Ebneralm abzweigen, Gehzeit ca. 1 1/2 Stunden.
  • von der Zeiringeralm,  Gehzeit ca. 1 1/2 Stunden

Kölblalm 1.108 m

Teil der "Johnsbacher Almenrunde"

  • Ausgangspunkt Johnsbach Parkplatz „Ebneralm“, über Klamm (Forststraße) , Gehzeit ca. 1 Stunde
  • Ausgangspunkt Johnsbach Parkplatz „Ebneralm“ beim Gehöft Ebner über Wanderweg Richtung Kölbalm , Gehzeit ca. 1 Stunde
  • Ausgangspunkt Johnsbach Parkplatz „Ebneralm“, über Klamm (Forststraße) jedoch kurz nach dem „Tunnel) links den markierten Weg folgen Gehzeit ca. 3/4 Stunde
  • von der Ebneralm (Rundweg) kommend

Gscheideggkogel oder Ochsenriegel 1.788

Ein Berg - zwei Namen: Gscheideggkogel (Johnsbach) bzw. Ochsenriegel (Radmer)

 

  • Aufstieg über Johnsbach / Ebneralm oder Zeiringeralm oder
  • von Neuburgalm/Neuburgsattel kommend
  • von Hinterradmer über Schafbödenalm kommend oder
  • von Hinterradmer über Loferalm kommend

 

Diesen Beitrag teilen